Betzdorfer Stammesversammlung 2018

am Freitag, 26.01.2018

Jahresrückschau der DPSG Betzdorf
Pfadfinder Betzdorf wählten neue Vorsitzende

BETZDORF. Stamm – so bezeichnen die Pfadfinder eine Ortsgruppe. Alle Altersstufen haben von ihren großen und kleinen Abenteuern aus dem Jahr 2017 berichtet – von den Wölflingen (7 bis 11 Jahre), über die Jungpfadfinder (11-14 Jahre), die Pfadfinder (14-16 Jahre) bis zu den Rovern (16-21 Jahre). Es gab viel zu erzählen von Ausflügen in den Kletterwald oder an die Mosel und Zeltlagern in den Westerwald an Pfingsten und im Sommer.

In den wöchentlichen Treffen haben sich die verschiedenen Altersstufen im letzten Jahr außerdem vertieft mit politischen Themen wie Europapolitik oder der Bundestagswahl beschäftigt. Es gehört schließlich zu den wichtigsten Anliegen der internationalen Pfadfinderbewegung, sich für Frieden, Gerechtigkeit und Demokratie einzusetzen. „Jede Altersstufe entsendet zwei wahlberechtigte Vertreter in die Versammlung. Unsere Stammesversammlung ist gelebte Demokratie“, erläuterte Dominik Kraus, einer der Betzdorfer Vorsitzenden. Die Kinder und Jugendliche sind somit Teil einer Gemeinschaft, in der sie aktiv dazu aufgerufen sind, mitzugestalten und sich eine Meinung zu bilden. In diesem Jahr wurde Christina Wolf zur neuen Stammesvorsitzenden gewählt, da einer der bisherigen Vorsitzenden, Christian Kohl, sein Amt niederlegte. Sie bildet nun zusammen mit Dominik Kraus den zurzeit zweiköpfig besetzten Stammesvorstand.

Seit der Gründung der Pfadfinderbewegung durch den Briten Sir Robert Baden-Powell im Jahr 1907 ist sie international ausgerichtet. Seine Idee ist ebenso simpel wie genial: „Wenn wir mit unseren Nachbarn in fremden Ländern Freundschaft schließen, so werden wir nicht das Verlangen haben, gegen sie zu kämpfen.“ So wollen die Betzdorfer Pfadfinder auch in diesem Jahr ihre internationalen Kontakte ausbauen. Im Mai wird eine bolivianische Pfadfinderin im Stamm Betzdorf zu Besuch sein. Eine Partnerschaft mit ihrer Gruppe aus der bolivianischen Stadt Cochabamba besteht bereits seit über zehn Jahren.

Bei der Versammlung wird eines ganz klar: Die Betzdorfer Pfadfinder sind eine starke Gemeinschaft. Im Vordergrund stehen dabei die Entwicklung der Persönlichkeit der Kinder und Jugendlichen sowie die Förderung ihrer individuellen Fähigkeiten. Dabei kommen natürlich auch Spiel, Spaß und Abenteuer nicht zu kurz. "Jederzeit freuen wir uns über neue Teilnehmer zwischen 7 und 21 Jahren, die gerne unverbindlich in unsere wöchentlichen Gruppenstunden hinein schnuppern dürfen. Kontaktiert uns gerne und informiert euch", heißt es am Ende der Pressemitteilung.


Folgende Direktzugriffstasten haben wir definiert

[Alt + 0] - zur www.dpsg-bezirk-sieg.de-Startseite
[Alt + 1] - zum Seitenanfang
[Alt + 8] - zum Inhalt der Seite
[Alt + 9] - zum Impressum