Betzdorfer Stammesversammlung 2004

Jahr im Zeichen vieler Aktivitäten
Rückblick auf Jubiläum - Stammesversammlung

BETZDORF. Stolz blickte der Stammesvorsitzende der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg Stamm Betzdorf, Andreas Schmidt, bei seinem Rechenschaftsbericht auf das vergangene Jahr 2003 zurück. Ein Jahr, in dem pfadfinderisches Leben vielfältig erlebbar wurde.

Ein besonderer Höhepunkt waren die Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen: Festgottesdienst, Weinfest zugunsten der Bolivienhilfe und die Veröffentlichung einer 124-seitigen Chronik über das Pfadfindertum in Betzdorf.

Im Sommer zog es die Rover- und Leiterrunde nach Polen. Ein Land voller Schönheit und Harmonie, ein Land mit freundlichen und netten Menschen ermöglichte den Pfadfindern einprägsame Erfahrungen. Ein Besuch in Auschwitz erinnerte die Pfadfinder an die Gräueltaten der NS-Zeit und verpflichtete sie um so mehr als Friedenspfadfinder aktiv zu sein.

Neben dem gemeinsamen Stammeslager über Pfingsten in Hirtscheid an der Nister fanden in den einzelnen Gruppen neben den regelmäßigen Gruppenstunden zahlreiche Aktivitäten und Unternehmungen auf Diözesan- oder Bezirksebene statt.

Aktiv waren die Pfadfinder beim Rosenmontagsumzug in Scheuerfeld 2003, sie engagierten sich bei der Kleidersammlung für Bolivien und holten das Friedenslicht in der Vorweihnachtszeit. Andreas Schmidt bedankte sich bei allen Gruppenleitern und freien Mitarbeitern für das große ehrenamtliche Engagement.

Bei aller Dankbarkeit sprach Schmidt auch die Probleme des Stammes an: Vakanz des Postens des geistlichen Beirates und die Vakanz des Postens der stellvertretenden Stammesvorsitzenden, zudem ist die Mitgliederzahl bei den Rovern (16 bis 20-Jährige) und die Zahl der Gruppenleiter ausbaufähig.

„Gut ist es", so Schmidt, „dass wir im Förderverein tatkräftige Hilfe und Unterstützung finden. Nur so ist das geplante Sommerlager 2004 in Babenhausen im Allgäu möglich".

Weiterhin plant der Stamm die Teilnahme am großen Diözesanlager über Pfingsten. 1500 Pfadfinder werden in Rhens / Rhein zum Lager „Schongse 2004" erwartet. Im bunten Länderreigen präsentieren die Betzdorfer Pfadfinder das Nachbarland Schweiz. Birgitta Kirchhöfer legte einen tadellosen Geschäftsbericht vor. Sie betonte, dass vor allem vor dem Hintergrund der großzügigen Spende der Dresdner Bank anlässlich ihres Jubiläums die Finanzlage gut ist und auch Zuschüsse für die Lager in Rhens und Babenhausen gegeben werden können.

Der Vorsitzende des Fördervereins Peter Meinung bedankte sich bei allen Leitern und Leiterinnen, vor allem aber bei dem ersten Vorsitzenden Andreas Schmidt. Meinung sagte auch weiterhin tatkräftige Unterstützung seitens des Vereins zu. Er sprach die Hoffnung aus, dass die Tradition des Engagements für die „Eine Welt" neuen Schub in allen Stufen erhält, so dass der Verkauf fair gehandelter Waren auch weiterhin ein Eckpunkt pfadfinderischer Aktivität bleibt.

Weitere Informationen über die Aktivitäten der Betzdorfer Pfadfinder sind erhältlich im Internet unter: www.dpsg-bezirk-sieg.de


Folgende Direktzugriffstasten haben wir definiert

[Alt + 0] - zur www.dpsg-bezirk-sieg.de-Startseite
[Alt + 1] - zum Seitenanfang
[Alt + 8] - zum Inhalt der Seite
[Alt + 9] - zum Impressum